Windows Netzlaufwerke ohne WON mounten Windows Netzlaufwerke ohne WON mounten

Geschrieben am Sonntag, 04.März. @ 19:34:06 CET von Baron
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

In BeOS 5 ist das WON (World of Networking) nur zum Teil unterstützt und kann daher ein wenig unzuverlässig sein. Das sollte sich ändern sobald BONE (das überarbeitete BeOS Networking Environment) herauskommt, aber bis dahin ist es wahrscheinlich besser Du vergißt WON komplett und benutzt nur cifsmount.

Zuerst solltest Du Deine Tracker Settings Datei so ändern, daß Windows Laufwerke direkt auf dem Desktop gemountet werden. Danach den Tracker neustarten oder den Rechner neu booten.

Jetzt wird ein Terminal geöffnet und ein Verzeichnis erstellt, in dem die Netzlaufwerke gemountet werden. In diesem Beispiel ist das /sharemount:

mkdir /sharemount

Jetzt gibst Du etwa folgendes ein:

cifsmount -I 192.168.168.168 -W WORKGROUP \\\\HOST\\SHARE user pass /sharemount

Die Nummer nach dem -l ist die IP Adresse des anderen Rechners, das Wort nach dem -W ist der Name Deiner Arbeitsgruppe, HOST ist der Name des Rechners in dieser Arbeitsgruppe und SHARE ist der Name des auf diesem Rechner für Dich freigegebene Verzeichnis. All diese Einträge müssen groß geschrieben werden! User und pass sind natürlich Dein Benutzername und das zugehörige Paßwort.

Wenn alles geklappt hat, erscheint der freigegebene Ordner auf dem Desktop unter dem Namen "sharemount" und es kann lesend und schreibend darauf zugegriffen werden. Ist alles OK, kannst Du folgendes in Dein ~/config/boot/UserBootscript aufnehmen:

# Mounten eines Windowsverzeichnisses als Laufwerk
mkdir /sharemount
cifsmount -I 192.168.168.168 -W WORKGROUP \\\\HOST\\SHARE user pass /sharemount