Das Team Maui, eine Gruppe von Leuten die sich zusammengeschlossen haben um gemeinsam zu programmieren um dabei zu lernen, haben jetzt Ihrer Seite ein neues Gewand verpasst.

Interessant ist ein Post in deren Blogbereich, in dem man lesen kann, daß yab auf andere Systeme portiert werden soll. Hierbei handelt es sich um Mac OS X, Linux und Windows. Da man auf anderen Systemen nicht die BeAPI nutzen kann, wird das Fast Light Toolkit verwendet. Diese Ports sollen ermöglichen, die auf ZETA, BeOS, Haiku erstellten yab Sourcen auch auf anderen Systemen compilieren zu können. Somit ist man mit seiner Arbeit nicht mehr nur an ein System gebunden. In wie fern alle Funktionen letztendlich auf den anderen Systemen übertragbar sind, wird sich herausstellen.

Auf jeden Fall könnte, durch diesen Schritt, yab auch auf diesen Systemen den Neueinsteiger, wie auf BeOS, Haiku und ZETA, das lernen zu Programmieren bedeutend erleichtern.

Webleite: Team Maui