Ingo Weinhold AKA bonefish beschert HaikuOS ein neues SystemAddon namens UserlandFS....
Es handelt sich hierbei um eine Umgebungsplattform für die Entwicklung sogenannter Erweiterungen des System in Form von Dateisystemen im Userland. Bei Linux nennt sich dieses Konzept FUSE, das es erlaubt, nicht - GPL'te Entwicklungen in Linux verwenden zu können, da nicht im Kernel, sondern ins Userspace verlagert.

Zusammen mit UserlandFS hat Ingo auch einige Filesystem Module gleich mitgeliefert: ein RamFS (ein Dateisystem, das in den Arbeitsspeicher geschrieben wird und daher sehr schnell ist), das (abgekündigte) Linux ReiserFS in Version 3.6 als Read-Only AddOn und NetFS, ein Netzwerkdateisystem, das Haiku - spezifisch ist und Attribut - Unterstützung hat und zudem Live Querying im Netzwerk ermöglicht.

NetFS ist insofern besonders erwähnenswert, da durch NetFS die Vorteile des BFS - Dateisystems auf ein BeOS - Netzwerk ausgedehnt wird.

Gerade LiveQueries im eigenen LAN ist natürlich ein Schmankerl, das man im Netzwerk gerne hat: versucht man z.B. im LAN mal in einem Windows Netzwerk nach Dateien auf entfernten Rechnern zu suchen, ist man der Ungnade von M$ CIFS ausgeliefert. Solche suchern können u.U. dann auch mal wirklich dauern (Kaffe machen, auf Toilette gehen, DSDS wegzappen etc. ist da wirklich hilfreich)!

Kurz: Gratulation zum HaikuOS Team zu dieser Entwicklung!

Nachricht auf HaikuOS